Ankauf Uniformen

 

Uniformen

Uniformen sind nicht einfach nur Kleidungsstücke für Soldaten, sondern sie verkörpern in besonderer Weise den Militarismus vergangener Zeiten und spiegeln die Position ihres Trägers wieder.  Die Funktionalität der Uniform wird vor allem durch die Kriegsbrauchbarkeit bestimmt und kommt in der Felduniform zum Ausdruck. Den Symbolcharakter betonen dagegen Parade- und Ausgehuniformen. Sie tragen repräsentative Züge und wurden zu allen Zeiten prächtig gestaltet. Aufgrund ihrer teilweise prunkvollen Ausstattung über sie eine ganz besondere Faszination aus.

Uniformen für die alte Armee wurden von der Industrie, aber auch Armeedepots, Schneiderwerkstätten und  Kompanieschneidern nach verplombten Mustern hergestellt. Offiziere und die Einjährig-Freiwilligen waren "Selbsteinkleider", die ihre Uniformen nach Muster bei einem  Schneider ihrer Wahl fertigen ließen, ebenso - wahlweise- die Dienstgrade ab Sergeant aufwärts. Der Rest der Armee trug das, was die "Kleiderkammer" ihnen verpasste. In den Uniformen finden sich entsprechende Kammerstempel, die neben den Abmessungen für Halsweite, Leibesgröße, Armlänge, Beinlänge etc. in arabischen Zahlen anzeigen, auch die Garnitur-Nummer in römischen Zahlen zeigen. Streichungen und Neustempelungen belegen die jährliche Inventur.

Während des Ersten Weltkrieges wurde die langjährige Entwicklung des "Bunten Rockes" abgeschlossen und erstmals eine "Feldgraue Uniform" eingeführt, die das Erkennen der Soldaten im Gelände erschwerte und bei der die Zweckmäßigkeit im Vordergrund stand. Die lederne Pickelhaube wurde durch den Stahlhelm ersetzt. Es wurden auch erstmals Spezialbekleidungen für Gebirgs- und Schneeschuhtruppen sowie eine Tropenbekleidung entwickelt. Außerdem entstanden für die Flieger- und Kraftfahrtruppen besondere Spezialbekleidungen. Während des Krieges kam es zu Veränderungen der Bekleidungsstücke, die oft durch die knappe Rohstofflage bedingt waren. 

Von den Uniformstücken des 18. Jhds. und noch früheren Zeiten haben sich fast keine Originalstücke erhalten. Sie wurden bei der Landarbeit aufgetragen, Motten und Mäuse haben sie zerfressen oder sie wurden umgeschneidert oder zu Reißwolle verarbeitet. Auch die Kleidersammlungen des Ersten und Zweiten Weltkrieges, Plünderungen und der Ablieferungszwang durch die Siegermächte haben Tausende uniformkundliche Schätze aller Zeiten unwiderbringlich untergehen lassen. 

Wir haben glücklicherweise bereits einige gut erhaltene Uniformen in unserem Fundus, suchen jedoch weitere Uniformstücke (Jacken, Hosen, Mützen, Schulterklappen, Epauletten, Abzeichen usw.) um unsere Figurinen zu komplettieren und neue, interessante Uniformensembles für Ausstellungen und museale Zwecke zusammen zu stellen.
 
Wir freuen uns daher über ihre Angebote an Uniformstücke aus allen Epochen.

 

Ankauf von Uniformen:

  • komplette Uniformen
  • Uniformteile (Uniformjacken, Uniformröcke, Uniformhosen, Uniformmäntel, Umhänge ...)
  • Generalsuniformen
  • Ulanka, Attila, Dolman ...
  • Gesellschaftsanzug der Wehrmacht, Luftwaffe, Marine oder Waffen-SS
  • Feldjacke, Feldbluse, Paradejacke, Ausgehjacke, Panzerjacke ...
  • Tarnjacken (flecktarn, sumpftarn, ss-tarn, palmmuster), Tarnhosen, Tarnhandschuhe
  • Fallschirmjäger-Knochensäcke, Scharfschützen-Hemden, wendbare Wintertarnanzüge ...
  • Fliegerbekleidung (heizbare Piloten-Kombinationen, Pilotenjacken ...)
  • NSDAP-Parteiuniformen, Uniformen von SA, NSKK, NSFK, NPEA (Napola), HJ, BDM, SS, DLV und anderen Organisationen des Dritten Reiches
  • usw.

Mützen

  • Schirmmützen, Offiziersmützen, Mannschaftmützen aller Waffengattungen
  • Feldmützen
  • Baschlikmützen
  • Heeres-Schiffchen, Luftwaffen-Schiffchen, Marine-Schiffchen, SS-Schiffchen
  • Panzerschutzmützen, Afrikakorpsmützen
  • Parteimützen, SA-Mützen
  • usw.

Uniformeffekten:

  • Epauletten
  • Schulterklappen
  • Kragenpiegel
  • Hoheitsabzeichen
  • Ärmelbänder
  • usw.

In diesem Zusammenhang suchen wir natürlich nicht nur die o.g. Uniformteile.

Gibt es zu der Uniform noch weitere Ausrüstungsgegenstände / Orden / Abzeichen ... gibt es Papiere,  Urkunden, Fotos oder Fotoalben?

Wir freuen uns auf Ihr Angebot.

Haben Sie Fotos von Ihren Uniformstücken? Schicken Sie Ihre Fotos bitte direkt an militaermuseum(at)gmx.de

oder rufen Sie uns an: Tel.: 02623 95 17 31

weitere Rubriken